Minigeschichten erfinden

Comic Strips eignen sich in der Schule für Minigeschichten im (Fremd-)Sprachunterricht oder Veranschaulichungen von sozialen Phänomenen und vielem mehr. Ich hatte bereits auf eine Online-Anwendung hingewiesen. Ausserdem macht es Spass, Charaktere oder angesichts der Kürze wohl eher Figuren zu erfinden.

Mittlerweile finden sich einige neue Plattformen im Web, die teilweise aber zu wünschen übrig lassen: Oft sind die Figuren etwas doof, oder es fehlen manchmal weibliche Charaktere. Einige Dienste lassen nur ein Bild zu, was dann kein Comic mehr wäre. Hier einige Online-Dienste, die die Herstellung von kleinen eigenen Comic Strips erlauben:

bitstrips.com
stripcreator.com
toondoo.com
pixton.com

Ganz interessant sind aber Comics aus eigenen Fotos/Bildern. Pikistrips scheint da vielversprechend. Hier gibt’s gleich eine Anleitung dazu.

Interessanter noch scheint das Programm Comic Life, auf dem sich beliebig lange Comics herstellen lassen. Hierzu eine Anleitung in Englisch. Man kann das Programm gratis testen. Die Deluxe-Version kostet rund 30 $. Viel Spass beim Erfinden von spannenden Stories… 😀

Advertisements



    Kommentar verfassen

    Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

    WordPress.com-Logo

    Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

    Twitter-Bild

    Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

    Facebook-Foto

    Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

    Google+ Foto

    Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

    Verbinde mit %s



%d Bloggern gefällt das: